AKCP Sensor Installation im Technik- oder Serverraum

Die Installation der AKCP Sensoren ist simpel. Sicher kennen Sie die aus der Netzwerktechnik bekannten RJ-45 Stecker. Der Hersteller AKCess Pro verwendet für die AKCP Messgeräte und AKCP Sensoren diese bewährte Anschlusstechnik. Zusätzlich ist jeder AKCP Sensor beschriftet.

Der nach ISO-Standard kalibrierte AKCP Sensor Temperatur (Art.Nr. 10177) ist mit einem RJ-45 Stecker ausgestattet. Diesen Stecker müssen Sie nur noch in einen RJ-45 Sensor-Port des sensorProbe oder securityProbe „Sensorhubs“ stecken. Fertig. Mit Unterstützung der fortschrittlichen Autoidentifikationsfunktion wird dann der AKCP Sensor sofort erkannt und im WebGUI der sensor-/securityProbe Monitoringhardware angezeigt. Nachdem Sie sich per Browser auf das Monitoring-System aufgeschaltet haben,  können Sie jeden AKCP-Sensor individuell benennen.

Jeder AKCP-Sensor kann nach Ihren ganz persönlichen Vorgaben konfiguriert werden. Legen Sie z.B. für die Raumtemperatur im Technik- oder Serverraum die erforderlichen Grenz- und Warnwerte fest! Danach definieren Sie, ob Sie bei kritischer Temperatur per E-Mail oder SNMP Traps benachrichtigt werden möchten. Die securityProbe Premium IT-Messtechnik bietet weitere interessante Alarmarten wie den Versand von SMS Benachrichtigungen oder Telefonanruf (GSM/GPRS Modem Bundle erforderlich). Den Inhalt des Telefonnotrufs können Sie selbst individuell festlegen. Hinterlegen Sie so Ihren eigenen Sprachalarm im securityProbe Fernwirksystem.

Per Skript kann die securityProbe Einheit sogar VMware-, Windows-, Linux- und Unix- Server im Alarmfall (Stromausfall, Hitze, Brand, Wasser usw.)  geordnet herunterfahren und die Techniker und Admins per Notruf informieren. Alle Ereignisse werden in der Syslog des securityProbe Raumüberwachungssystems gespeichert.

Integrierter Datenlogger für Speicherung der Messdaten

Die Messwerte eines jeden AKCP Sensors werden im Datenspeicher des sensorProbe oder securityProbe Umgebungsüberwachungsgeräts festgehalten. Der Export der Temperatur- oder Feuchtewerte erfolgt per Mausklick aus dem IP-Datenlogger. Eine Integration in Software zur Visualisierung der Sensorwerte, man denke an das beliebte Open Source Monitoring-Tool Cacti,  wird von den sensorProbe und securityProbe Messgeräten ebenfalls unterstützt.

Via Webbrowser können Sie auf die sensorProbe bzw. securityProbe Überwachungssysteme zugreifen und die Diagramme der Messwerte direkt im WebGUI analysieren. Die fortschrittlichen securityProbe Alarmmeldesysteme bieten das beliebte RRDtool für die visuelle Darstellung der Sensordaten.

AKCP Sensor Polling / Messwertabfrage via TCP/IP

Jeder AKCP Sensor des Herstellers AKCess Pro ist mit einer OID (Object Identifier) ausgestattet.
So kann ein jeder an der sensor-/securityProbe IT-Messtechnik angeschlossene AKCP Sensor direkt per SNMP (Simple Network Management Protocol) abgefragt werden. Binden Sie so die Echtzeit Temperaturüberwachung Ihres Rechner- oder Serverraums in  Monitoring Softwarelösungen wie Cacti, MRTG, PRTG oder Nagios ein. Sehr interessant für die 24/7 Raumüberwachung ist auch die von Didactum Security GmbH angebotene AKCess Pro Server Software.

Mit diesem leistungsfähigen IT Überwachungsprogramm haben Sie wichtige Umgebungs- und Sicherheitsaspekte in Ihren sensiblen Infrastrukturen stets im Griff. Per Mausklick können Sie sich alle relevanten Messergebnisse anzeigen lassen. Erstellen Sie sich so ganz einfach Performance- und Temperaturreports.

Auch (Technik-) Räume in Filialen und unbemannten Technikräumen können mit der AKCP Messtechnik des Herstellers AKCess Pro ganzheitlich überwacht werden. Sollte keine Steckdose vorhanden sein, so bietet Didactum Security GmbH die sensor-/securityProbe IT-Monitoring Appliances als PoE-Varianten an. Hier werden dann die IT Überwachungsgeräte via Power over Ethernet mit Stromspannung versorgt.

Monitoring System 100 III

ALTERNATIV

Das neue Monitoring System 100 III stellt die neueste Generation der High-End Überwachungssysteme dar. Hergestellt wird diese Monitoring Appliance innerhalb der EU. Das Engineering und der Support der LAN-basierten Sicherheitstechnik sind in Deutschland ansässig. Dieses vernetzte IP-Alarmsystem kommt überall dort zum Einsatz, wo eine Non-Stop Überwachung missionswichtiger Infrastrukturen (z.B. Serverraum, Produktion, Logistik usw.) gefordert ist.

Dank des sehr umfangreichen Sensor-Sortiments von Didactum, können Sie dieses vernetzte IT Überwachungssystem mit individuellen analogen Sensoren ausstatten. Jeder Didactum Sensor ist mit einem OID (Object Identifier) ausgestattet. Die am Monitoring System 100 III angeschlossenen IP-fähigen Sensoren können per SNMP Befehl über Netzwerk oder Internet direkt abgefragt (neudeutsch: gepollt) werden. MIB Dateien für NMS Umgebungen (Nagios, PRTG, Zabbix uvm.) sind inklusive.

Der IP Sensor Temperatur ist bereits im Lieferumfang enthalten, so dass Sie ein Netzwerk- bzw. Web-Thermometer erhalten. Weitere wichtige Sensoren für die vernetzte Raumüberwachung finden Sie im Shop. 

ab 219,00 Euro*